Sie suchen ...

... eine Gruppe Gleichgesinnter in Sachen Schreiben.
Sie träumen davon, ein Kinderbuch oder eine Autobiografie zu schreiben.
Sie wollen schreibend äußere und innere Landschaften erkunden.
Sie stocken in der Mitte einer Facharbeit oder einer Kurzgeschichte.
Sie müssen für Ihre Firma einen Homepagetext entwickeln.
Sie brauchen einen Flyer für Ihre Öffentlichkeitsarbeit.
Sie sollen für Ihre Abschlussarbeit ein Exposé schreiben.
Sie möchten Methoden gegen Schreibprobleme kennen lernen.
Sie brauchen Hilfe bei der Textkorrektur.
Sie möchten alle Gebrauchsmöglichkeiten des Wortes kennen lernen.
Sie glauben, dass es Zeit ist, mit dem Schreiben zu beginnen.

Kirsten Alers

Schreibpädagogin seit 1993
Diplompädagogin
Literacy Manager
Journalistin

Fachbuch zur Schreibgruppen­pädagogik

Kirsten Alers: Schreiben wir! Eine Schreibgruppenpädagogik
Erschienen im Schneider Verlag Hohengehren
2. korrigierte Auflage 2018, ISBN 978-3-8340-1874-8


Schreib-Blog

19. September 2022

Die Bücherkiste

Geschenkte Überraschungen

Vor einigen Wochen schrieb mich Beate S., eine Kollegin an, ob ich Abnehmer:innen für rund 20 Bücher aus dem Kontext Schreibdidaktik und -beratung habe, sie wolle sie verschenken, weil sie ihren beruflichen Schwerpunkt verändert habe. Ich zögerte, ich bat um Bedenkzeit. Schließlich schrieb ich ihr, sie solle mir alle schicken, ich würde sie verteilen – dachte dabei auch an einige meiner Schreibschüler:innen, denn manches der Bücher hatte ich natürlich selbst im Regal.
Und dann kam das große gelbe Postpaket. Sooo viele Bücher! Ich schloss meine Werkstatttür und umlagerte mich mit all den Schätzchen. Ein Gefühl breitete sich in mir aus wie früher am 1. Weihnachtstag: Es gibt nichts zu tun als mich durch Bücher zu lesen, halb oder viertel, dann ein anderes, dann noch ein anderes, dann wieder zurück zum ersten … Allein, es fehlte dieser Tage der bunte Teller mit Schokolinsen, zuckerperlenbstreuten Schokotalern und Marzipankugeln.
Ein paar Bücher werde ich verschenken, aber die meisten behalte ich doch selbst wie z. B. die deutsche Erstausgabe des Klassikers Kreativität von Mihaly Csikszentmihalyi (Stuttgart: Klett-Cotta 1997) oder eine uralte Poetik in Stichworten, aus der ich Spannendes erfahren habe über Strophen- und Gedichtformen, das ich noch nicht kannte (dazu mehr in der nächsten Woche), ganz zu schweigen von rhetorischen Mitteln.
Und Beate bekam ein Dankes-Paket voll mit Leckereien aus dem Niederkaufunger Bioladen – Schokolinsen waren auch dabei.

Alle Blog-Beiträge