Kirsten Alers
Schreibpädagogin seit 1993
Diplompädagogin
Literacy Manager
Journalistin

Sie suchen ...

... eine Gruppe Gleichgesinnter in Sachen Schreiben.
Sie stocken in der Mitte einer Facharbeit oder einer Kurzgeschichte.
Sie müssen für Ihre Firma einen Homepagetext entwickeln.
Sie brauchen einen Flyer für Ihre Öffentlichkeitsarbeit.
Sie sollen für Ihre Abschlussarbeit ein Exposé schreiben.
Sie träumen davon, ein Kinderbuch oder eine Autobiografie zu schreiben.
Sie wollen schreibend äußere und innere Landschaften erkunden.
Sie möchten Methoden gegen Schreibblockaden kennen lernen.
Sie brauchen Hilfe bei der Textkorrektur.
Sie glauben, dass es Zeit ist, mit dem Schreiben zu beginnen.

Fachbuch zur Schreibgruppenpädagogik

Kirsten Alers
Schreiben wir! Eine Schreibgruppenpädagogik
Erschienen im Schneider Verlag Hohengehren, 2. Auflage 2018

Schreib-Blog  

18. Februar 2019
Friesisch für AnfängerInnen
Fantasien Richtung Norden

Wie letzte Woche geschrieben: Ich bin auf Sylt. Dort sprechen die Einheimischen Söl’ring, das ist der Sylter Dialekt des Nordfriesischen. Es gibt zehn Dialekte dieser kleinen Sprache, die nur noch ein paar tausend Menschen wirklich beherrschen und im Alltag verwenden – so geht es ja vielen kleinen Sprachen überall auf der Welt: Sie sterben langsam aus. Nun will und kann ich nicht dazu auffordern, Söl’ring zu lernen, aber ich kann empfehlen, einmal diese Wörter ins sich hineinsinken zu lassen und zu fantasieren, was sie wohl bedeuten mögen, oder sie einfach zu verwenden, in welcher Bedeutung auch immer. Es gibt also zwei Möglichkeiten:

  1. Schreib eine Lexikondefinition zu einem der folgenden Wörter: kiming, rüm, sjüün, heef, swark, tuanbeenk.
  2. Bau ein Wort oder mehrere Wörter in eine Geschichte ein, was auch immer du ihnen dann für eine Bedeutung zusprichst – der Klang wird dich leiten. Nächste Woche gibt es die Auflösung/Übersetzung.


Alle Blog-Beiträge