Sie suchen ...

... eine Gruppe Gleichgesinnter in Sachen Schreiben.
Sie träumen davon, ein Kinderbuch oder eine Autobiografie zu schreiben.
Sie wollen schreibend äußere und innere Landschaften erkunden.
Sie stocken in der Mitte einer Facharbeit oder einer Kurzgeschichte.
Sie müssen für Ihre Firma einen Homepagetext entwickeln.
Sie brauchen einen Flyer für Ihre Öffentlichkeitsarbeit.
Sie sollen für Ihre Abschlussarbeit ein Exposé schreiben.
Sie möchten Methoden gegen Schreibprobleme kennen lernen.
Sie brauchen Hilfe bei der Textkorrektur.
Sie möchten alle Gebrauchsmöglichkeiten des Wortes kennen lernen.
Sie glauben, dass es Zeit ist, mit dem Schreiben zu beginnen.

Kirsten Alers

Schreibpädagogin seit 1993
Diplompädagogin
Literacy Manager
Journalistin

Fachbuch zur Schreibgruppen­pädagogik

Kirsten Alers: Schreiben wir! Eine Schreibgruppenpädagogik
Erschienen im Schneider Verlag Hohengehren
2. korrigierte Auflage 2018, ISBN 978-3-8340-1874-8


Schreib-Blog

1. März 2021

Magisches

Fund im Bücherregal

Manchmal ist es magisch – du gehst an deinem Bücherregal entlang, weil du ein Buch suchst, dessen AutorIn dir entfallen ist, das aber in deiner Erinnerung einen pinken Umschlagsrücken hat … und dann wirst du von einem magisch angezogen, obwohl es einen orangefarbenen Rücken hat … Es heißt Magische Blätter III. Du kannst dich nicht erinnern, jemals darin gelesen zu haben, du kannst dich noch nicht einmal erinnern, wie es in dein Regal gekommen ist. Manchmal nimmst du aus einer dieser Kisten vor den Häusern ein Buch heraus, manchmal bringen dir SchreibschülerInnen ihre aussortierten Bücher mit … Nun, jedenfalls ist es nicht verwunderlich, dass du es genommen oder behalten hast – es ist nämlich von einer der AutorInnen, die dich magisch anziehen: Friederike Mayröcker. Du schlägst es auf und liest:

„blauer Bericht / Erdichtungen
blauschielend der Morgen : hatte ich nicht seit Wochen auf einen solchen Morgen Morgenhimmel gewartet, gehofft, sehnsüchtig bin ich auf die Suche gegangen nach blau, alle Tage bin ich auf die Suche gegangen, habe kein blau gefunden, das mir unter die Röcke gefahren, mich angezischt, durchblitzt, durchflutet, aufgewühlt und geschunden hätte. Endelich, heute!, blauschielend der Morgen! an den Fenstern sinken stahlblaue Stores herab usw. […]“ (S. 38).
Friederike Mayröcker: Magische Blätter III. edition suhrkamp 1991

Alle Blog-Beiträge